Details

Neue Badminton-Bezirksmeister in Eltville ermittelt

Über 130 TeilnehmerInnen nahmen am ersten September-Wochenende an der Meisterschaft des Badminton Bezirk Wiesbaden in den Sporthallen am Schulzentrum in Eltville teil. Die Ausrichtung der Meisterschaft hatte die SG Eltville/Hallgarten übernommen, die Spielgemeinschaft von TB Eltville und der TG Hallgarten. Im Laufe des Turnier-Wochenendes wurden die neuen BezirksmeisterInnen der Nachwuchsspieler (U11-U19) und Erwachsenen (O19) ermittelt.

Am Samstag um 10 Uhr konnten die TeilnehmerInnen pünktlich begrüßt werden, um die Einzel-Disziplinen auszutragen. Durch eine flüssige Turnierleitung und einen guten Ablauf konnten die neuen Meister der verschiedenen Altersklassen bis 15 Uhr ermittelt werden. Seitens der SG Eltville/Hallgarten schafften es aufs Treppchen: Leon Springer mit dem 1. Platz im Herreneinzel U13 und Noah Rogler mit Bronze in derselben Altersklasse sowie die Damen Zoe Krawinkel (U11), Kim Liedte (U19) und Daniela Bauch (O19) jeweils mit einer Silbermedaille.

Am Sonntag startete um 10 Uhr der zweite Turniertag zur Ermittlung der MeisterInnen in den Doppel- und Mixed-Disziplinen. An diesem Tag schafften es lediglich Julius Dertz und Noah Rogler mit ihrer Bronze-Medaille im Herrendoppel U13 aufs Treppchen, aber auch so konnten die vielen teilnehmenden Paarungen der SG Eltville/Hallgarten viel Spielpraxis für die bald startende Badminton-Saison mitnehmen.

Der Badminton Bezirk Wiesbaden sowie die veranstaltenden Vereine aus Eltville und Hallgarten konnten am Sonntagnachmittag auf ein gelungenes Sport-Wochenende zurückschauen und werden sich auch im nächsten Jahr wieder um die Austragung der Meisterschaften bewerben.

Siegerehrung Herreneinzel U13.jpeg

Siegerehrung des Herreneinzel U13 mit dem neuen Bezirksmeister Leon Springer (m.) und dem Drittplatzierten Noah Rogler (r.) von der SG Eltville/Hallgarten


Zurück